previous arrow
next arrow
Slider

Produktionen

Hänsel und GretelFlyer

Ein Märchen in 3 Bildern von Moritz Boemer

Ein Kindertheater in der Turnhalle Altenerding-Ort als Nachmittagsvorstellung

Gespielt wurde am 27. / 28.November und 4. / 5. Dezember März 1982 jeweils um 14:00 Uhr

 

Inhalt

Ein armer Holzhacker hatte zwei Kinder und eine Frau, die die Stiefmutter der Kinder war. Er konnte sich für seine Familie kein Brot leisten. Die beiden Kinder sollten im Wald ausgesetzt werden. Die Stiefmutter führte die Geschwister ganz ganz tief in den Wald hinein. Sie kamen an ein Haus, das aus Brot gebaut war, und mit Kuchen gedeckt. Eine steinalte Frau, die Hexe, kam hinaus. Sie sperrte Hänsel in einen Käfig. Gretel überlistete die Hexe und befreite Hänsel. Sie fanden eine Kiste mit Edelsteinen und Perlen.

Als sie zum Haus des Vaters zurückkamen, fielen sie ihm um den Hals. Die Stiefmutter war gestorben. Alle Sorgen hatten ein Ende und sie lebten in Freude zusammen.

 

Mitwirkende

siehe Flyer

 

Bilder

 

G'mischte Saunadie-gmischte-Sauna-1983

Eine Komödie in 4 Akten von Hilde Eppensteiner

Gespielt fünf Mal vom 26. November bis 4 Dezember 1983 in der Turnhalle Alternerding-Ort

 

Inhalt

 Der Gemeinderat beschließt, eine Sauna zu bauen, damit der Fremdenverkehr in Schwung kommt. Die Herren verstricken sich in eine Lügengeschichte und müssen für ihre Saunaidee schwer büßen. Aber zu jedem Schwank gehört ein Happy-End. Auch dieses Mal?

 

Mitwirkende

siehe Flyer

 

Bilder

 

Das Dschungelbuch

nach Rudyard Kipling, Bearbeitung Jürgen Peter

Plakat Dschungelbuch 2008

Beschreibung

Das Dschungelbuch wurde am 24.4. und 25.4. 2008 in vier Schulveranstaltungen in der Stadthalle aufgeführt. Am 24.4.2008 fand um 18:00 Uhr eine Aufführung für die Öffenlichkeit statt.

Die wunderschönen Kostüme und Masken der Schauspieler , sowie das Orchester des Korbinian-Aigner-Gymnasium das die Lieder live einspielt, tragen zu einem besonderen Erlebnis bei. 

Auch eine Tournee nach Mrzconow (Polen) wurde unternommen.

 

Inhalt

Die Geschichte handelt vom kleinen Mowgli, der mitten im Urwald aufwächst.

Das Dschungelbuch erzählt von den Abenteuern, die Mogli gemeinsam mit dem Panther Baghira und dem stets fröhlichen Bären Balu, erlebt:

Von Raksha bei den Wölfen aufgezogen, fühlt sich der kleine Mogli im Urwald richtig wohl. Doch dann kehrt der böse Tiger Shir Khan in den Dschungel zurück. Moglis Freunde beschließen, dass es an der Zeit ist, Mogli zu den Menschen zurückzubringen. Dabei begegnet er dem gierigen Affen King Louie mit seiner Gruppe, der militärischen Elefantenhorde von General Hathi oder der gefräßigen Schlange Kaa, die Mogli durch ihre hypnotischen Künste gern gefügig machen möchte.

Schließlich trifft er ein Menschenkind....

 

Mitwirkende

Technische Leitung:   Erich Peinelt

Regie:                           Manuela Schieder 

Gesamtleitung:            Sepp Beil

Bei diesen Aufführungen waren 25 Schauspieler auf der Bühne und genauso viele hinter der Bühne bzw. bei den Vorbereitungen dabei.

 

Bilder

Besten Dank an Franz Rinberger für die Genehmigung der Veröffentlichung seiner Bilder.

 

 

Das Dschungelbuch

nach Rudyard Kipling / Bearbeitung Jürgen Peter FinalPlakat A1mit Logo web

Beschreibung

Das Dschungelbuch wurde am 10.6. und 11.6. 2015 bei vier Schulveranstaltungen in der Stadthalle aufgeführt. Am 14.6. 2015 fand um 18:00 Uhr eine Aufführung für die Öffenlichkeit statt. Wegen großer Nachfrage gab es eine Zusatzvorstellung um 15:00 Uhr.

Die wunderschönen Kostüme und Masken der Schauspieler , sowie das Orchester des Korbinian-Aigner-Gymnasiums, das die Lieder live spielt, trugen zu einem besonderen Erlebnis bei. Das Elefanten-Kind Mor wurde von Janine Hecht (bekannt aus "Voice of Germany") gesungen und gespielt.

Bereits im Jahre 2008 hat sich die Volksspielgruppe Altenerding zum ersten Mal dieses Themas angenommen und hat in leicht veränderter Besetzung große Erfolge gefeiert. 

Inhalt

Die Geschichte handelt vom kleinen Mowgli, der mitten im Urwald aufwächst.

Das Dschungelbuch erzählt von den Abenteuern, die Mogli gemeinsam mit dem Panther Baghira und dem stets fröhlichen Bären Balu, erlebt:

Von Raksha bei den Wölfen aufgezogen, fühlt sich der kleine Mogli im Urwald richtig wohl. Doch dann kehrt der böse Tiger Shir Khan in den Dschungel zurück. Moglis Freunde beschließen, dass es an der Zeit ist, Mogli zu den Menschen zurückzubringen. Dabei begegnet er dem gierigen Affen King Louie mit seiner Gruppe, der militärischen Elefantenhorde von Oberst Hathi oder der gefräßigen Schlange Kaa, die Mogli durch ihre hypnotischen Künste gern gefügig machen möchte.

Schließlich trifft er ein Menschenkind...

 

Mitwirkende

Regie: Manuela Schieder und Renate Eßbaumer  Technische Leitung: Erich Peinelt

Etwa 50 Mitwirkende, vor und hinter der Bühne, trugen zum Gelingen bei.

Die Musik wurde von bis zu 30 Musikern des Korbinian-Aigner-Gymnasiums live eingespielt.

Dies war die aktuelle Besetzungsliste

 

Bilder

Besten Dank an Gerd König für die Genehmigung der Veröffentlichung seiner Bilder.

 

 

Eine ganz heiße NummerPlakat A4

von Andrea Sixt (im Drei Masken Verlag erschienen)

Beschreibung

Endlich, nach dreijähriger Verzögerung, konnten wir die Komödie "Eine ganz heiße Nummer" im September 2016 in Erding auf die Stadthallen-Bühne bringen.

Die Premiere war am DO. 22.9. 2016 um 20:00 Uhr.   Vier weitere Vorstellungen jeweils FR. und SA am 23. 9. --  24.9. --  30.9.  --  1.10.

Im Großen Saal boten wir eine Bankett-Bestuhlung mit Tischen. Es gab vor der Vorstellung ab 19:00 Uhr Essen und Getränke, in der Pause wurde weiterer Getränke-Service geboten.

 

Inhalt

Die Geschichte handelt von drei Damen, die sich eine alternative Einkommensquelle erschließen.

Der "Tante-Emma"-Laden läuft nicht mehr so gut wie früher, weil die meisten Kunden im Diskounter in der nächsten Stadt einkaufen. Zudem fordert die Bank die Rückzahlung eines Kredites.

Mehr durch Zufall kommen die Ladenbesitzerin Maria Brandner(Manuela Schieder) und ihre zwei Angestellten Waltraud Wackernagel(Angelika Ferstl) und Lena Rosner (Anna-Lisa- Burgmair) auf die Idee, die Kasse mit Telefon-Sex aufzufüllen.

Dass dies der spießigen Nachbarschaft, angeführt von der Bürgermeisterin Gerti Oberbauer (Renate Eßbaumer), nicht gefällt und dass der Pfarrer (Michael Heindl) dabei auch eine Rolle spielt, ist offensichtlich.

Kommen die drei noch aus dieser Nummer heraus?

 

Mitwirkende

Regie: Manuela Schieder und Renate Eßbaumer  Technische Leitung: Erich Peinelt

Hier die aktuelle Besetzungsliste

 

Bilder

Besten Dank an Gerd König für die Genehmigung der Veröffentlichung seiner Bilder.

 

Video

Video-Baustelle

 

 

 

 

Probenplan

Hier der aktuelle Probenplan

 

Sponsoren

Wir freuen uns, dass folgende Firmen unsere Produktion durch Geld- und Sachleistungen unterstützen

GruberFMG-OriginalRaiffeisen Logo Schnittpunkt